Tarte au citron


Auf einem Kurztrip nach London kürzlich besuchte ich eines von Jason Atherton’s zahlreichen Restaurants. Er ist der frühere Chefkoch von Gordon Ramsey’s Restaurant „Maze“ in Prag, wo ich von der Eröffnung bis zum letzten Tag des Lokals im Team dabei war. Nachdem meine Tochter einige Bilder von Jason’s Nachspeisen auf Instagram gesehen hatte, mussten wir sein Süßspeisenbuch unbedingt haben – biiitte Mama! – das in einem hochdramatischen Stimmfall. Durch reines Glück bekamen wir eine signierte Ausgabe des Buchs: Der Chef betrat das Restaurant just in dem Augenblick, als wir es kaufen wollten und uns gesagt wurde, dass leider keine signierten Ausgaben verfügbar wären.
Jason, ein großzügiger und mitfühlender Mann, erwähnte, wie seine eigenen Töchter die Beschämung meiner Tochter gesehen hatten: Weil sie kein Bild zusammen mit ihrem neuen Küchenidol haben konnte. (Bis jetzt war David Chang ihr absoluter Liebling…abgesehen von mir natürlich. Mama ist immer noch Nummer Eins!). Er schenkte ihr noch ein Buch mit dem Titel Social Suppers, das ist mein absolutes Lieblingsbuch. Meine Tochter ist wählerisch und bat um das Gericht, das am Titelbild von Social Sweets abgebildet ist: eine Zitronentarte, nach dem Originalrezept des berühmten Marco Pierre White.
Das Rezept ist relativ leicht nachzumachen, wenn man etwas Übung hat. Zuerst wird der Boden der Tarte blindgebacken, dann mit der Zitronenmasse gefüllt und sanft weitergebacken.
Aber es braucht viel Gefühl, um das richtig hinzubekommen. Nichts schlimmer als eine zu lang gebackene Tarte au Citron!

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s