Schokoladenmousse

Schokolade macht fast alle Leute schwach. Mein Herz macht einen besonderen Freudensprung, wenn ich eine luftige Schokoladenmousse mit einer samtigen Konsistenz vor mir habe. Es gibt aber einige Details, die sich auf die Qualität auswirken können: Nicht nur sollte eine sehr hochwertige Schokolade verwendet werden, auch die exakte Zusammensetzung der Zutaten und die korrekte Temperatur jeder einzelnen Zutat muss stimmen.
Um wieder auf die Schokolade zurückzukommen – in der professionellen Küche verwende ich am liebsten Vahlrona-Schokolade. Zuhause nehme ich Lindt. Ich gebe auch gerne etwas Alkohol dazu, um den Geschmack je nach Stimmung zu variieren: Amaretto, Grand Marnier oder Kahlúa funktionieren zum Beispiel sehr gut. Wer eine alkoholfreie Variante bevorzugt, kann mit einem Schuss Kokosmilch einen leicht exotischen Touch ins Mousse zaubern.
Für ein genaues Rezept mit detaillierter Anleitung und wunderschönen Fotos empfehle ich  den Blog Eat, little bird. Das Rezept stammt ursprünglich aus dem Buch Paris in meiner Küche  von Rachel Khoo.

Wer einfach auf ein Quickie-Rezept aus ist, wird auf meinem Instagram-Konto.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s